Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Erklärt wird dies mit einer veränderten Wahrnehmung der eigenen Person und der Umwelt. Die Symptome können sehr vielfältig und qualitativ verschieden sein. Meist treffen nicht alle Symptome zu.

Drei große Bereiche werden dabei unterschieden:

1. Zwischenmenschliche Beziehungen

  • beschäftigt sich gern allein
  • kann sich schlecht in die Gefühle und
    Gedanken anderer Menschen versetzen
  • hat Probleme, die Regeln zwischenmenschlicher
    Beziehungen zu verstehen und anzuwenden
  • vermeidet Blick- oder Körperkontakt

2. Kommunikation

  • ca. 50% lernen nie sprechen
  • Auffälligkeiten im Gebrauch der Sprache
    (eigene Wortschöpfungen, Verwechslung von „du“ und „ich“, etc.)
  • wenig zweckmäßiger Gebrauch der Sprache
  • reagiert nicht auf rufen, scheint taub
  • eingeschränktes Sprachverständnis

3. Aktivitäten und Interessen

  • das Repertoire ist oft deutlich begrenzt auf wenige Objekte
    oder Themen, mit welchen sich ausdauernd beschäftigt wird
  • außergewöhnliche Begabungen in Einzelbereichen
  • beharren auf bestimmten Ordnungen des Alltags
    (Wege, Zeiten, Reihenfolgen)

Autismus ist nach dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft nicht heilbar, aber durch individuelle Förderung lassen sich gute Erfolge erzielen.

 Weiterführende Informationen zum Thema Autismus finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbandes Autismus Deutschland e.V. (www.autismus.de)

Anmeldung

 
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen zu verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok